Previous month:
September 2012
Next month:
November 2012

Weihnachten steht vor der Tür....

 

... so bisschen zumindest schon. Uns war jedenfalls nach ein bisschen vorweihnachtlicher Bastelei und das ist dabei herausgekommen:

_IGP5540

_IGP5550

_IGP5549

_IGP5548

Ihr braucht:

  • Fimo-Air oder ein anderer lufttrocknender Ton in weiß
  • Ausstechförmchen
  • Klarsichtfolie
  • ein flaches Tablett
  • wer mag: Keks-Stempel, Reste von Häkelbordüre, etc.

_IGP5470

Eine Unterlage oder die Arbeitsfläche mit Klarsichtfolie abdecken und den Ton dünn (ca. 5 mm) ausrollen:

_IGP5479

eine Stück Häkelbordüre auflegen, leicht drüber rollen und ausstechen:

_IGP5480

_IGP5482

Wer mag nimmt noch Keksstempel mit dazu

_IGP5483

Aufhängeöse nicht vergessen!

Trocknen lassen:

_IGP5496

Dauert ungefähr 24 Stunden

_IGP5537

Wenn nötig Kanten mit einer Feile nachglätten

_IGP5535

Dann Bändchen dran und ab an den Baum/Kranz/Gesteck/Geschenk. 

_IGP5550

Sander hatte auch seinen Spaß, da die Messe angenehm wein ist, ist die Verarbeitung auch für Kinder kein Problem

_IGP5491

_IGP5546

 

Ciao, eure Marit

Etsy und Co.

Ich hab mal wieder  in Etsy.com gestöbert und ein bisschen was schönes gefunden:

Il_570xN.302225021

Ich mag diese wunderschönen Ringe sehr. Einer Davon am Ringfinger, schön zart, das würde mir gefallen

Il_570xN.386687242_evgf

Ich habe mir diesesn wunderbaren Filz bestellt, weil ich damit etwas für Weihnachten bauen will. Schönen Woll- oder Wollmischfilz zu vernünftigen Preisen zu finden ist kaum möglich. Daher kommt mal wider der Postmann.

Il_570xN.326261818

Bringt mich durch den (von mir nicht geliebten) Winter: Acryl-Schild von hier.

Il_570xN.358690879_9tyd

DIY-Kit von Leslie aus Melbourne mit dem man selbst zuhause eins dieser süßen Kerlchen nähen kann. Smilla liebt Kuscheltier und bekommt deswegen eins zu Weihnachten (aber psst, nichts verraten!). Allerdings nicht in rosa oder rot sondern in grau. Ist in Windeseile da und kostet nur 3,95 EUR Versand. Verrückt!

Über Pullis und hochgeschlossene Blusen und Shirts trage ich gerne eine lange Kette:

Il_570xN.241219061

Die sieht super aus, eine Statement aber trotzdem nicht zu klotzig!

 

Ciao, eure Marit

Fleece und Fleece

Augenblicklich durchsuche ich alle Ecken des Hauses nach einer Kiste. Es muss eine geben. Eine mit den Winter-Klamotten von Sander in Größe 74-80. Da müsste eine Schneehose sein. Und Fleece- und Kapuzenpullis. Aber ich finde sie nicht. Dabei ist das Haus und die Wohnung nicht riesig. Nix mit "Madam befindet sich gerade im Westflügel". Aber irgendwo müssen die Sachen sein und und k a n n  s i e   n i c h t   f i n d e n. Macht mich irre. Ein Fleecepulli musste also her, den die Temperaturen sinken. (falls irgendwo da draussen jemand einen Schneehose in 74-80 nicht braucht, her damit!)

Genutzt hab ich wieder das gute alte urban unisex hoodie pattern.

_IGP5267

_IGP5265

Der Stoff ist ein organic cotton fleece in dunkelblau, das erste Foto zeigt die Farbe sehr schön. Von innen glatt wie Sweatshirt-Stoff, außen kuscheliger Fleece-

Damits ein bisschen netter aussieht bekam die Kapuze ein paar Drachenzacken. Die Inspiration kam vom tollen Sweatie einer Dresdner Nähbloggerin, das ich beim letzten Bloggertreffen bewundert habe.

_IGP5273

_IGP5268

Innen mit einem alten T-Shirt rot gefüttert, die Kapuze mit einem grauen Shirt.

_IGP5329

Sieht so knuffig aus darin, die kleine Maus. 

Und es kam wie's es kommen musste: Kaum sah das große kind, das neue sweaty vom kleinen Kind, rief es 

  • das ist gemein
  • nie nähst du mal was für mich
  • ich armes armes großes kind
  • ich will auch so eins
  • in grün
  • mit Zacken am Rücken

Da ich meinen Mäuser nicht erst seit gestern kenne, hatte ich gleichzeitig mit dem dunkelblauen auch gleich grünen Baumwoll-Fleece mit geordert. Deswegen: Voila

_IGP5307

_IGP5313

_IGP5314

Werden seitdem selten ausgezogen, die Dinger!

Ciao, eure Marit

Flammkuchen mit Pfirsichen

Extra für Fiete (gute besserung weiterhin und guten Appetit) hier das Flammkuchen-Rezept. Als Inspiration diente mal wieder der Blog von Nicole Stich.

_IGP5189

Ich habe einiges abgewandelt, zum einen weil ich kein Roggenmehl hatte, zum anderen fehlte mir Creme fraiche und Speck.

Ihr braucht:

  • 300 gr. Weizen- oder Dinkelmehl (ich nehme immer Hälfte normales Weizenmehr und eine Hälfe Dinkel- oder Weizenvollkornmehl)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 150 ml. lauwarmes Wasser und  1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • ein halber Teelöffel Zucker
  • 1 1/2 Päckchen Frischkäse (bei uns Ziegenfrischkäse)
  • 2 mittlere rote Zwiebeln in dünne Ringe geschnitten
  • 3 reife (!) Pfirsiche
  • frisches Basilikum
  • Olivenöl

Alles zutaten über dem Strich mit der Küchenmaschine (knethaken) oder dem Rührgerät zu einer geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig soll nciht mehr an der Schüssel kleben und leicht glänzen. Das dauert ca. 5 Minuten. Sollte dann noch etwas klben vorsichtig esslöffelweise Mehr zu geben und weiterkneten bis der Teig elastisch und fest ist.

30-45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Dass kann je nach Raumtemperatur auch eine Stunde dauern, also rechtzeitig anfangen. ein Tipp: den Teig morgens ansetzen, in eine leicht geölte Schüssel abgedeckt (!!) in den Kühlschank geben und abends eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Hefeteig geht nämlich auch im Kühlschrank es dauert nur eben länger.

Offen auf volle Hitze vorheizen. Auf einer gut bemehlten Fläche mit dem Nudelholz ausrollen (nicht zu dick!) und auf zwei Bckbleche verteilen (er gibt ein volles und ein halbes Blech, mit Backpapier oder Dauerbackfolie ausgelegt)). Beim ersten Mal hab ich nicht dünn genug ausgerollt und nur ein Blech gemacht. Der Boden war mir aber eindeutig zu dick (siehe Bild).

Pfirsiche entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Beiseite stellen. Hälfte des Frischkäses dünn auf die teigböden streichen. Mit den Pfirsichspalten belegen, mit wenig Salz (in der Regel ist der Käse gesalzen) und Pfeffer würzen. Die Zwiebelringe darüber streuen und den restlichen Frischkäse in kleinen Häufchen auf den Pfirsichen verteilen.

Auf der untersten Schiene im (gut vorgeheizten) Backofen ca, 10-15 Minuten backen. Dabei nach 10 minuten beaobachten ob der teig am Rand trocken aussieht oder Blasen wirft. Nicht zu trocken werden lassen! In der Zwischenzeit eine gute Handvoll Basilikumblätter waschen, trocken schleudern (oder wie ich gleich ungespritztes Bio-Basilikum kaufen). 

Flammkuchen aus dem Ofen ziehen (das zweite Blech gleich hinterher schieben) und Basilikum auf dem Flammkuchen verteilen. Zwei Eßlöffel Olivenöl über denFlammkuchen träufeln. Mit einem Pizzarad oder einem scharfen langen Messer in Stücke teilen und schnell geniessen.

Lasste es euch schmecken.

 

Ciao, eure Marit

around here...

... hat uns mal wieder das Leben voll erwischt. Dreieinhalb Tage Krankenhaus für den Mäuser der sich eine fiese Blutvergiftung geholt hat (same procedure as last year und keine Fotos davon ;o) Es geht ihm wieder gut!

_IGP5313

Ansonsten:

_IGP5189

Flammkuchen mit Ziegenkäse, Pfirsichen, Basilikum und Zweibeln (Rezept anyone?)

_IGP5334

Pilze gesucht und gefunden...

_IGP5201

Nachthemdchen genäht. aus einem gebrauchten Pferdeshirt von Nachbars Tochter! schön ist es geworden!

_IGP5278

Gesilbert, ich habe die Herbstdeko-kiste mit dem restlichen Silberspray verschönert und liebe liebe liebe das Ergebnis. Dies riesigen Deko-Zapfen sind übrigens von Butlers.

_IGP5290

Die Küche haben wir ganz schön veränderrt in den letzten Monaten. zu den neuen Stühlen gesellten sich jetzt auch neue Leuchten und in den Rahmen hängt statt Venedig jetzt Holland.

_IGP5280

Vor dem Glascontainer hab ich diesen ollen Weinballon gefunden, vergilbt und schmuddelig. Nach gründlicher Reinigung (mit WC-Tabs) hab ich eine durchsichtige LED-Lichterkette hineingefädelt und das Ergebnis sieht so wunderbar aus (besonders abends) dass ich gern noch einen hätte.

Ciao, eure Marit