Das war 2013
Kale-Smoothie

Willkommen im neuen Jahr!

Zuerst wünsche ich euch allen ein gesundes neues Jahr!! Gesund zu sein und zu bleiben ist tatsächlich das wichtigste. Wir sind froh über unsere gesunden Familien und Freunde und wünschen euch das gleiche!

In den letzten Tagen habe ich mit meinem Mann und auch den Kindern, besonders Sander, viel über das vergangene Jahr gesprochen. Was war toll, was hat uns gefallen, was haben wir gesehen, gemacht.

Was wünschen wir uns für das nächste Jahr? Was wollen wir machen, erleben? Wo soll die Reise hingehen?

_IGP3676

Wir wollen mehr wandern als im letzten Jahr, Smilla wird größer und wird sicher viele Touren schon mitlaufen können. Außerdem wünscht sich mein Mann das wir mehr Museum- und Ausstellungstouren machen.

_IGP3683

Ich wünsche mir, neues auszuprobieren, im Scrappen und auch beim Schneidern. Neue Schnittmuster, andere Stoffe. Evolving my own Style.

_IGP3685

Für die Kinder wünschen wir uns, das sie neue Fähigkeiten entdecken und auch eine andere Art zu leben. Vielleicht verbringen wir mal eine Woche in der Lüneburger Heide oder Österreich, auf einem Bauernhof. Sander interessiert sich sehr für Käserei und Milchviehhaltung und es wäre toll, wenn er als Stadtkind hier mal reinschnuppern könnte.

_IGP3679

Was ist "one little word" überhaupt? 

Ich weiß nicht ob Ali Edwards diese Aktion erfunden hat, aber zumindest hab ich zuerst bei ihr davon gelesen. Ihre Posts zu diesem Thema findet ihr hier (klick).

Zusammengefasst geht es darum, einem Jahr quasi ein Motto zu geben. Dieses Motto soll das Jahr begleiten, formen und gestalten.

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Elise Blaha Cripe, die ich toll finde, hatte als OLW im letzten Jahr "Brave" gewählt. Sie wußte das ihr Mann (ein Militätarzt) für ein halbes Jahr nicht bei ihr sein würde sondern in Afghanistan, gleichzeitig erwartete sie ihr erstes Kind und musste ein neues Haus für die kleine Familie finden und einrichten.

"Brave" hat sie motiviert und ihrem Leben immer wieder eine Richtung gegeben. Während des ganzen Jahres war das Wort auf ihrem Blog immer wieder sichtbar, erkennbar, wurde thematisiert. Toll.

Meine OLW in den letzten beiden Jahren war "Reduce" Englisch, weil ich fand, das das englische Reduce eben mehr beinhaltet als das deutsche "reduzieren" das für mich eine irgendwie negative Grundbedeutung hat.

"Reduce" war für mich wirklich eine Initialzündung. Das Wort hat mich begleitet und motiviert immer wieder Konsumentscheidungen in Frage zu stellen und meinen Haushalt und meinen Kopf auszumisten.

Wenn man einmal damit beginnt und sich damit identifiziert, dann entwickelt die "simplify"-Idee eine unglaubliche Sogwirkung. Mit weniger zu leben bedeutet nicht automatisch Verzicht. Sich zu entscheiden etwas nicht zu kaufen bedeutet manchmal einfach auch etwas anderes zu kaufen. Etwas da besser und nachhaltiger hergestellt ist. Etwas das nicht nur schön sondern auch nützlich ist. Aber es heißt eben auch sich zu fragen: was brauche ich um zu leben? Um mich wohl zu fühlen? Um chic auszusehen? Um es gemütlich zu haben?

"Reduce" hat Freiräume geschaffen und diese Freiräume nicht mehr füllen zu müssen ist ein Erleichterung. 

"One little Word" ist nur ein Weg für sich Ziele zu definieren. Was das neue Jahr für einen ganz persönlich wirklich bringen soll, kann man super mit diesem Fragebogen (NewYearGoals herunterladen) für sich herausfinden. Mehr dazu in diesem Blogpost

Die Seite von Tsh (sie heißt tatsächlich so) ist eine meiner liebsten Seiten. Mein kleines Wort der letzten beiden Jahre war "Reduce" und ihre Seite hat mich immer wieder inspiriert. Werft mal einen Blick rein, wenn ihr mögt.

Soooo ein langer Blogpost. Ich wünsche mir eure Meinung: Habt ihr ein "Wort des Jahres" ? Könnt ihr der Idee etwas abgewinnen? Habt ihr in der Vergangenheit schon einmal mitgemacht? Bitte teilt eure Gedanken in den Kommentaren.

Ciao, eure Marit

Kommentare

Bianca

Hallo Marit,
mein "Wort des Jahres" wäre "Veränderung". Das Leben ist ja bekanntlich in stetiger Bewegung. Wir wollen dieses Jahr in das Projekt Hausbau starten, ebenso steht der Kinderwunsch mit ganz oben auf der Liste. Ich bin sehr gespannt, was das Jahr bringen wird.

LG Bianca

Angelika

Hallo Marit,
dir und deiner Familie ein glückliches - gesundes - erfolgreiches Jahr. Dies ist eine tolle Idee und begeistert mich. Mal sehen was ich für ein Wort für mich finde und das werde ich mit in mein JahresBuch einbinden. Vielen Dank
liebe Grüße
Angelika

Polyxena1981

Liebe Marit,

ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Jahr 2014

Liebste Grüße zu dir :-)

Marlene Bonetti

Hallo Marit
Ich bin zufällig auf deinem Blog/Post gelandet und es hat mich gleich angespochen. Mir gefällt es, das neue Jahr mit einem Motto zu versehen. Ich überlege mir was und bin gespannt, was dabei raus kommt. Danke für die Inspiration!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.