Previous month:
November 2018
Next month:
Januar 2019

Last-Minute-Geschenk zum Selbermachen

IMG_2699

Ein Last- Minute-Geschenk vor allem für Quilter und Handarbeitsmädels sind diese Filz-Topflappen. zusammen mit einem Topfkratzer (Anleitung hier) und einem kraus rechts gestrickten Spüllappen ( ca. 24 x 24 cm groß aus Bändchengarn in 100% Baumwolle von Stoff&Stil) ein schönes Geschenk für Freundin, Nachbarin oder jemanden den ihr kennt der Handarbeit und Nachhaltigkeit interessiert ist.

Die Lappen sind aus je zwei Lagen Woll-Viskose-Filz (von hier, kauft bitte nicht den dünnen Bastelfilz den man billig im Euro-Laden bekommt sondern eher diesen) und einer Lage Baumwolle-Quilt-Batting. Natürlich kann man auch eine Einlage aus Polyester nehmen, Hauptsache das Vlies ist nicht zu dünn. 

Alles auf 8 x 5,5 inch (ca. 20 x 14 cm) zuschneiden. Banting zwischen die Filzlagen legen und alles zusammennähen. Beim Nähen darauf achten, das sich die Lagen möglichst nicht verschieben.

IMG_2703

Kanten bzw. Ränder anschließend ca. 0,7 cm von der Naht entfernt mit einem Rollschneider beschneiden. In die obere Ecke eine Öse (ich habe diese verwendet) einschlagen. Lederbändchen doppelt auf 18 cm zurecht schneiden und zum Aufhänger verknoten! Enden gerade abschneiden.

IMG_2704

Verschenkt habe ich das Set unverpackt verpackt und beschriftet:

IMG_2702

Und jetzt muss ich mir nur selbst noch ein Set machen, denn meine Topflappen sind auch alles andere als schön! 

IMG_2707

Viel Spass beim Nacharbeiten!

Ciao, eure Marit

Weihnachtsflair in Rot, Grün und Silber

IMGP8748

Für die diesjährige Weihnachtsdeko habe ich aus meinen Kisten alles ausgesucht was rot, grün , weiß oder silber ist. Und das kam so:

Ich habe ja schon einige Male über meine Liebe zu hochwertige Duftkerzen berichtet. Während Brise und co. aus dem Drogeriemarkt mir eher Kopfschmerzen machen, liebe ich die Kerzen von Sand + Fog oder DW Home sehr. Ich kaufe sie bei TK Maxx, wo man immer mal welche bekommt. Sie kosten zwischen 4 und 15 Euro, je nach Größe. Die Großen halten bei uns 4-5 Wochen bei fast täglichem Gebrauch. Sie duften sehr dezent und je nach Jahreszeit suche ich immer wieder andere Sorten aus.

Übrigens: Damit Duftkerzen gleichmäßig runterbrennen, ohne innen einen Tunnel hineinzuschmelzen, muss die Kerze immer so lange brennen, bis die Oberfläche komplett zum Spiegel geschmolzen ist. Deswegen mache ich die großen Kerzen immer direkt an, wenn ich nach Hause kommen, in dieser Jahreszeit ist es draussen dann eh immer dunkel. 

Ende November habe ich jedenfalls ein paar geniale Duftkerzen ergattert: in grün und weiß-rot. Damit war klar in welche Richtung die Deko diesmal ging:

IMGP8773

Die kleinen roten Gläschen sind schon viele Jahre alt, ich habe sie auch lange Jahre nicht genutzt, so das sie mir jetzt wieder ganz neu erscheinen. Für die durchsichtigen Glässchen kaufe ich immer Teelichter in Plastik statt in Alu-Hülsen, was mir jedoch wie eine Umweltsünde erscheint. Hat jemand dafür eine gute und nachhaltige Alternative? Hinterlasst das gern in den Kommentaren!

 

IMG_2663

 

Mein altes Bücherregal im Mini-Wohnzimmer dekoriere ich immer mal wieder um, dafür stöbere ich dann im ganzen Haus nach passenden Dingen. Shop your Home! 

Die  Vorrats- Kerzen in den Gläsern sind super praktisch, weil ich dann nicht wegen jeder herunter gebrannten Kerze in den Flur zum Schrank laufen muss.

 

IMG_2643

Die wunderschönen Zapfen habe ich im Herbsturlaub in Holland hinter unserem Lieblingsstrand gesammelt. Mein Mann hielt mich für verrückt, aber jetzt bin ich so froh sie zu haben, weil sie mich gleichzeitig an meine Lieblingsorte erinnern!

IMG_2654

Wie immer (und passend zum Bücherregal) dürfen Bücher und Bücherstapel nicht fehlen. Da wird unsere Bücher sowieso farblich geordnet im großen Bücherregal aufbewahren, gehe ich einfach ans Regal und ziehe mir jeweils passende Bücher heraus.

Besonders schön sehen die Stapel aus, wenn die Bücher sich nicht nur farblich unterscheiden, sondern auch unterschiedlich groß und dick sind.

 

IMGP8783

Wenn die Bücher wie hier fast alle die gleiche Größe haben, verschiebe ich den Stapel imemr ein wenig, damit das weniger auffällt und lässiger aussieht!

IMGP8756

In der weißen runden Dose sind übrigens Teelichter auf Vorrat versteckt!

Statt neue Kissenbezüge zu kaufen habe ich neue genäht. Ich liebe den rustikal- eleganten Touch von schwarz-weißem Buffalo-Check Karo (seht mal hier).

Den Stoff habe ich bei Stoff&Stil gekauft, er war günstig, weich und ist wunderschön! 

IMG_2660

IMGP8801

 

IMGP8774 3

In die Seitennaht habe ich jeweils kleine Filz-Tabs eingenäht, wieder in Rot und Grün:

IMG_2662

IMG_2664

 

Auf dem Fensterbrett ist die Demo eher sparsam: das kleine Porzellan-Holland-Haus darf auch nach Weihnachten stehen bleiben (innen ist eine Lichterkette versteckt!), genauso die kleine Orchidee. 

 

IMG_2626

Auch im Rest der Wohnung wurde gemütlich dekoriert:

IMGP8761

 

Die Amaryllis-Zwiebeln habe ich in Vogelsand gesetzt: so kippen sie nicht und es sieht trotzdem schöner aus als in Erde.

 

IMG_2656

So, das waren ein paar kleine Einblicke in unser Weihnachts-Zuhause! Ich wünsche euch noch einen schönen dritten Advent!

Ciao, eure Marit

Unsere liebsten Familienspiele

IMGP8806

Vor Weihnachten sucht man immer noch nach ein paar Tipps für Geschenke. Wir freuen uns immer wieder besonders über Spiele die wir in Familie spielen können.

Gerade in der dunklen Jahreszeit gehören Familien-Gesellschaftsspiele zum Alltag: ich komme mit Smilla nach Hause, Sander ist schon da, und wenn dann nicht für eine Arbeit gelernt werden muss oder einkaufen auf dem Programm steht, spielen wir bei einer Tasse Tee eine Runde. Natürlich auch mal Kartenspiele wie Uno oder Rommé aber sehr gern auch Brettspiele! Außerdem nehmen wir gern Spiele mit in den Urlaub. Als Familie zu spielen, auch die Kinder gegeneinander finde ich unheimlich wichtig: weg von Technik, mit Grips und Geschick : was kann es besseres geben.

Da ich selbst gern Tipps zu schönen Spielen sammele, wollte ich euch unsere liebsten Spiele ebenso einmal vorstellen.

Übrigens: Spiele die uns weniger gefallen, deren Regeln uns zu kompliziert sind oder aus denen wir "rausgewachsen sind" verschenken wir (unsere Bibliothek nimmt liebend gern welche an) So bleibt der Bestand zu Hause überschaubar und nimmt nicht zu viel Platz weg und ein gibt Raum für etwas Neues ab und an!

Hier kommen sie also: unsere Lieblingsspiele

Meine Kriterien sind ganz einfach: verständliche und eindeutige Regeln, Spiele die der 7-jährigen Smilla genauso viel Spass machen wie dem 12 Jahre alten Sander und mir und eine überschaubare Zeitspanne für eine Runde nach Feierabend (bis auf eine Ausnahme).

In unserer lokalen Bibliothek kann man viele Spiele übrigens ausleihen, das ist eine gute Möglichkeit zu schauen wie das Spiel gefällt. Ich habe die Spiele für Euch verlinkt, die Links zu Amazon sind Affiliate-Links. 

Hier unsere Favoriten, (nicht gesponsert, alle selbst  bezahlt und in Besitz). Bei der Auswahl haben mir Smilla und Sander natürlich geholfen und ich habe euch die Original-Meinungen der Beiden unten zu jedem Spiel aufgeschrieben:

  1. Machi Koro
  2. Carcasonne
  3. Piraten
  4. Lucky Lachs (am besten zu viert oder fünft)
  5. Viva topo
  6. Scotland Yard

71vXDKU-yBL._SL1500_

Machi Koro:

Das Spiel hat Sander zuerst bei Freunden gespielt und war so begeistert davon, dass er es sich vom Taschengeld selbst gekauft hat. Man kauft Gebäude, die ähnlich wie bei Monopoly Einkommen erbringen. Vom Einkommen kann man wieder neue Gebäude kaufen und damit auch bei Mitspielern Punkte abknöpfen. 

Was gefällt Euch daran? Smilla: "Man kann seine eigene Stadt bauen und kann durch Punkte tolle Gebäude sammeln und damit dann wieder Punkte sammeln", Sander: " Es ist super spannend.  Mir macht vor allem das Kaufen und Sammeln Spaß. Außerdem können es alle zusammen spielen, man bekommt von seinen eigenen Würfen Punkte und von den Würfeln der anderen"

Was gefällt der Mama: Das Spiel kann man in einem ziplock-Beutel auch gut für unterwegs mitnehmen, die Regeln hat man nach 5 Minuten verstanden, eine runde dauert ca. 30 Minuten. Glück zählt mehr als Strategie, was dafür sorgt, dass auch mal die Kleine gewinnt!

Die Altersempfehlung sagt 8+, aber Smilla kommt super klar. Richtig Spaß macht es ab drei Spielern. 

 

 

91ZZ81MqVSL._SL1500_

2. Carcassonne:

Der Klassiker den wir schon seit Jahren besitzen. Irgendwie sind wir erst in den letzten Jahren auf die Idee gekommen, das Spiel mal gemeinsam mit den Kindern zu spielen, ein voller Erfolg! Glück und Strategie spielen gleichermaßen eine Rolle. 

Was gefällt Euch daran:  Smilla: " Es ist immer anders. Außerdem finde ich gut, das man auch gemeinsam an einer Stadt bauen kann und nicht immer gegeneinander spielen muss sondern auch zusammen. Außerdem ist cool, dass man für alles Punkte bekommt" Sander: "Man muss auch ein bisschen Glück haben, es gibt keine Nieten, man kann mit jeder gezogenen Karte etwas anfangen. Außerdem ist es spannend" 

Das gefällt der Mama: Kein Spiel für die Schnelle zwischendurch, aber super um am Abend auch mal zwei Stunden gemeinsam zu spielen. Gemeinsam oder gegeneinander, die schnell Straße oder die riesige Stadt, jeder kann seine eigenen Strategie fahren und sehen wie weit er kommt. Zu Recht ein Klassiker!

 

 

Djeco-spiel-piraten

3. Piraten

Durch Zufall in einem kleinen Spielzeugladen in der Dresdner Neustadt entdeckt und direkt zum Liebling avanciert. Drei Motive, je nach gezogener Schatzkarte kombiniert, ergeben je unterschiedlich viele Punkte. Die wandern dann in Form von Goldklumpen in Schatztruhen. Wen das Spielfeld voll ist, ist das Speil vorbei und wer dann die meisten Goldklumpen in der Schatztruhe hat, gewinnt!

Was gefällt Euch daran? Smilla "Man kann auch bei anderen anlegen um Punkte zu bekommen, außerdem kann man überall anlegen und muss genau kucken!" Sander: Es dauert nicht so lange und durch die Sonderfelder wird's am Ende noch mal spannend.

Was gefällt der Mama: Eine Partie dauert ca 30 Minuten, das Spielfeld und die Holzfiguren sind liebevoll und hochwertig gemacht, die Spielidee ist einzigartig und immer wieder spannend" 

 

81-m2YuAsgL._SL1500_

4. Lucky Lachs

Das Spiel habe wir bei einer Familienfeier geschenkt bekommen, wo die Erwachsenen mindestens genauso viel Spaß und Gaudi beim Spielen hatten wie die Kinder. Es braucht mindestens 3 Spieler aber je mehr, desto besser !! Das Spiel habe ich schon mindestens 5 mal selbst verschenkt!

Was gefällt Euch daran?:  Smilla "Das Spiel ist einfach lustig und ganz viele können mitspielen" Sander: " das es so verrückt und lustig ist!"

Was gefällt der Mama: Das Spiel kommt in einer Tasche mit Reißverschluss die wie ein Lachs aussieht und lässt sich darin super mitnehmen. Die Regeln sind in 30 Sekunden erklärt und jeder von 4 bis 90 kann mitmachen. Zum kaputtlachen, schnell sein, und gleich noch eine Partie spielen.

51y41XnCJjL

5. Viva Topo

Das Spiel war eine Empfehlung eines Kollegen und trotz des niedlichen Looks durchaus auch etwas für Große! Ein Würfelspiel bei dem die ganze Familie gemeinsam gegen die Katze verliert oder die Spieler gewinnen, was es zu einer coolen Mischung aus Gewinnen- wollen und einander helfen macht. 

Was gefällt Euch daran? : Smilla "Das man aufpassen muss, dass die Katze einen nicht frisst, das es super spannend ist" Sander "Ich find cool, dass es lustig ist, das es spannend ist und dass man zusammen verliert, wenn man Pech hat!

Was gefällt der Mama? : Auch wieder ein Spiel das Mama und Papa genauso viel Spaß macht wie den Kindern. Ein bisschen strategisch, ein bisschen Glück, ein bisschen Kooperation, ein bisschen Schadenfreude, wenn die Katze mich knapp verfehlt und eine andere Maus erwischt!

 

 

81iFvRvyRWL._SL1500_

6. Scotland Yard

Auch ein Oldie, unser Ausgabe ist von 1987. Smilla spielt immer mit Mama oder Papa mit 8 hat aber daran super viel Spass), also für Kinder unter 7 Jahre eher noch nichts . Einer ist Mr. X und wird von den anderen Spielern gemeinsam durch London gejagt.

Was gefällt euch daran? Sander: "Spannend und cool und man kann super als Team arbeiten. Außerdem muss man kombinieren und gut aufpassen." Smilla: "Man muss viel nachdenken und man fühlt sich dann ein bisschen wie ein richtiger Detektiv"

Was gefällt Mama? Kooperationsspiel sind super, da wir aus dem Obstgarten leider rausgewachsen sind, ist das hier ein würdiger Nachfolger. Am liebsten haben es alle, wenn Papa der Mr. X ist und Mama und die Mäuse ihn jagen!

So, dass sind unsere Lieblingsspiele, Was sind Eure? Ich bin gespannt!!

Ciao, eure Marit