Meine Lieblingsbücher - Simply Clean - von Becky Rapinchuk

IMGP8890

Kaum sind die letzten Tage des Winters am Horizont zu erkennen, fange ich an, meine Wohnung und das Haus auf Vordermann zu bringen. Mein Mann ist dabei den Keller auszuräumen mit dem wir große Pläne haben, ich werfe im Haushalt viel weg und bereite mich vor auf den großen Frühjahrsputz. Immer im Gepäck: das iPad oder der Laptop um mal schnell ein Rezept für ein ökologisch unbedenkliches Scheuermittel zu suchen oder nachzusehen, wie man mit Hausmitteln die Spülmaschine schön sauber bekommt. 

Der Blog Clean Mama gehört dabei schon ganz lange zu meinen Favoriten. Neben Rezepte und Tipps für natürliche, selbstgemachte Reinigungsmittel gibt es bei ihr auch tolle Checklisten, damit man auch nichts vergisst. Als ich hörte, das ihr Buch auf Deutsch erscheint, hab ich sofort zugegriffen!

Nie mehr rumgoogeln, alles dabei und an einem Platz. Yeahh!

 

IMGP8902

Wir haben eine recht große Wohnung und zwei Bäder, was zusammen mit 2 Kindern, einer Katze und einem großen Garten jede Menge Arbeit ergibt. 

Ich habe das Buch regelrecht durchgearbeitet, die Listen verwendet und bin aktuell dabei stur nach Beckys Plan Zimmer für Zimmer durchzuarbeiten. An manchen Stellen brauche ich länger, aber die stringente, regelmäßige Routine macht sich bemerkbar. 

Zuerst gibt es einen 7 Tage Plan, als Kickstart, der meine Samstags-und sonntags-Putz-Routine ersetzt hat. Dazu dann rotierende Aufgaben (Backofen, Fenster, Decken, Leuchten, Kühlschrank und und und). Irgendwann hat man hoffentlich alles geschafft. 

IMGP8909

Dazu Rezepte, Tipps wie man was reinigt, Tipps zur Aufbewahrung und zum Ausmisten. Das schönste dabei: Wie auf dem Blog, ist alles undogmatisch, praxisnah und motivierend geschrieben. Ich muss oft schmunzeln wenn ich ihre Texte lese, das hilft auch, den Putzen gehört nun wirklich nicht zu meinem Lieblingstätigkeiten. Und ich merke jetzt schon:

Ich werde immer schneller und effektiver, brauche also weniger Zeit!!

Das Buch ist daher eine echte Herzensempfehlung!

Das einzige was mich an der Übersetzung irritiert hat war das Wort Castor-Seife: hier nehme ich einfach flüssige Schmierseife auf Olivenölbasis aus dem Bioladen, die ich schon seit Jahren verwende. Außerdem nutze ich Waschsoda statt Natriumhydrogencarbonat/Natron.

 

IMGP8908

IMGP8904

 

Mein Lieblingstipp: Becky "Sink Scrub" das Waschbecken-Pulver, das ich damals bei Pinterest gefunden habe und dadurch auf Ihren Blog gestossen bin: 

IMGP8912

Damit putze ich Spülbecken, Duschbecken, Badewanne und Waschbecken und liebe es sehr! Außerdem bedurfte ich es jede Saison anders, Weihnachten mit Orange-Zimt (ätherische Öle) aktuell habe ich Teebaum und Minze gemischt. Das alles lecker riecht ist auch ein Tipp Beckys, der mich auch total begeistert hat!

Außerdem bewahre ich nun in jedem Bad und in der Küche eine kleine Kiste mit den wichtigsten Utensilien auf (und einem Glas sink Scrub) so das ich auch zwischendurch mal fix putzen kann ohne alles erst zusammen zu suchen.

Das buch habe ich netterweise vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, Meinung und Begeisterung sind allerdings unbezahlt und ehrlich gemeint! 

Ciao, eure Marit

Kleine Stadt der großen Träume

Wie versprochen heute das nächste meiner aktuellen Lieblingsbücher. Es heißt "Kleine Stadt der großen Träume" von Fredrik Backman. (Affiliate Link)

Ich gebe es zu: wenn ich das Buch in einer Buchhandlung gesehen hätte, wäre ich wohl daran vorbei gelaufen. Unverständlich warum der deutsche Verlag aus dem einfachen "Björnstadt" der Vorlage ausgerechnet diesen Urlaubsschmöker-Titel gemacht hat.

Das Buch hat nämlich mit einer "schnell gelesen- schnell vergessen"- Lektüre nichts zu tun. Seine Geschichte hat bei mir lange nachgeklungen, bis heute eigentlich.

 

51y6MZA1y0L._SX324_BO1 204 203 200_-2

 

Gute Bücher sind für jeden ja etwas anderes. Ein Buch ist für mich  zum Beispiel dann gut geschrieben, wenn ich beim Lesen beginne, mich für Dinge zu interessieren die mich ansonsten eigentlich nicht beschäftigen: Philip Roth hat es immer geschafft, das mich die Leiden eines alten Mannes interessieren, Martin Suter kann mich für alles begeistern und Fredrik Backman weckt hier mein Interesse für Eishockey.

Denn um diesen Sport herum, um seine Spieler, Strategien, Eigenarten baut er ein Panorama von Familiengeschichten, Dramen, Verbrechen, Gefühlen, Lügen und unendlich viel Liebe: der Liebe zur Mannschaft, zum Sport, zur Gemeinschaft, zum ersten Partner...

Viele Figuren laufen hier durchs Bild, jede ist mit einem unsentimentalen aber liebenswürdigen und menschenliebenden Blick gezeichnet: der alternde Jugendtrainer und sein Nachfolger, der Eishockey-Star und das Ausnahmetalent, das hübscheste Mädchen der Schule und ihre eigensinnige beste Freundin, die erfolgreiche Anwältin und die verwitwete Kneipenwirtin: jeder hat seine Geschichte, und jede Geschichte ist in dieser kleinen Stadt hinter dem Wald, in der es nicht viel gibt außer Dämmerung und Eishockey, miteinander verwoben. 

Schon die ersten Sätze dieses Buches packen einen und bei noch keinem Buch habe ich während des Lesens so oft zurück zu den ersten Seiten geblättert, denn dort wird vorweggenommen, welche Richtung das Buch schließlich nimmt. Jedenfalls so lange bis eine erneute Wendung der ganzen Geschichte einen Drall in eine ganz andere Richtung gibt, woran sich nicht nur Bachmanns Meisterschaft erkennen lässt sondern auch der kongeniale Bezug zum Eishockey als Leitmotiv.

500 Seiten Alltag, unsentimental, rauh, melancholisch, witzig, brutal und poetisch... so wie das Leben ist, nicht nur in Björnstadt. 

Der Inhalt ist schnell erzählt: Wenn Björnstadt mit seiner Jugendmannschaft die Landesmeisterschaften gewinnt, dann bekommt die kleine Stadt ein neues Stadion und ein Leistungszentrum: viel wert in einer Gegend in der Jobs und Möglichkeiten rar sind. Und so ist das letzte Spiel der Saison alles andere als nur ein Spiel: es geht um mehr. Daher wird der altgediente Trainer ausgetauscht und auch die Mannschaft aufgemischt: junge Talente bekommen ihre Chance und andere müssen sich neu beweisen. Als dann bei einer Party ausgerechnet der Topstar der Mannschaft sich einen folgenreichen Fehltritt leistet, kippt die Stimmung in der Kleinstadt, in der alle schon immer nur um Eishockey gekreist sind. Eigene Interessen müssen gegen das Höhere Ziel für die Gemeinschaft abgewogen werden, Individuen sind nur wichtig, wenn sie im Dienst der Mannschaft stehen oder reagieren...

Andere Bücher von Fredrik Backman habe ich bisher noch nicht gelesen, wenn der Bücherstapel auf meinem Nachttisch schrumpft ist, habe ich es aber fest vor: Ein Mann namens Ove oder Britt-Marie war hier stehen dabei natürlich auch auf der Liste und ich bin besonders, froh, dass es mittlerweile auch eine Fortsetzung aus Björnstadt gibt, denn die Figuren wachsen einem so ans Herz, dass man zum Ende des Buches sehr traurig ist, dass es vorbei ist. Und manchmal, wie bei meiner Nachbarin, fängt man dieses Buch danach gleich noch mal von vorn an. Viel Spass beim Lesen.

Ciao, eure Marit

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

3D_WEB_Brunt_pur-1

Das erste Mal hörte ich von diesem Buch auf einem amerikanischen Blog, eine Besprechung über das englische Original "Tell the wolves I'm home", es war eine enthusiastische Rezension, voll des Lobes. Ein paar Wochen später irgendwo anders das Gleiche, und dann noch irgendwo und noch irgendwo und und und. Ständig tauchte das Buch auf und ich wurde immer gespannter.

Noch ein paar Monate nach Erscheinen auf Deutsch gab es das Buch dann kaum gebraucht (was immer ein sehr gutes Zeichen ist), deswegen ist "Sag den Wölfen, ich bin zu Hause" eines der wenigen Bücher der letzten Jahre die ich neu gekauft habe.

Ich konnte es kaum erwarten und nahm es im Oktober mit in den Urlaub. Angekommen, angefangen und zwei Tage später halb 2 Uhr morgens heulend beendet. Wow!!

Die Geschichte im Buch ist schnell erzählt:

Junes Onkel, ein Künstler stirbt, June  (sie ist 15) trauert. Er war der Einzige der in ihr etwas besonderes sah, der Einzige der sie ihrer begabten, schönen Schwester vorzog. Mit dem sie Geheimnisse haben und mit dem sie Rituale teilen kann. 

Junes Onkel stirbt an Aids, über seinen Lebensgefährten wird in der Familie nicht gesprochen, er wird zu Beerdigung nicht eingeladen. Doch eines Tages nimmt er Kontakt zu June auf und sie lernen sich kennen...

"Sag den Wölfen ich bin zu Hause "  (affiliate link) ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, Coming of Age wie es sein soll. Eine Geschichte über Eifersucht unter Geschwistern, über Konflikte mit Eltern, über Toleranz, über Aids und Angst und Trauer und Liebe und Freundschaft und Geheimnisse und über Mut, Humor, Kunst, Musik und so vieles mehr.

Die Sprache und Schreibweise aus der Sicht der 15-jährigen Hauptperson ist so präzise und verspielt, einprägsam und packend, das man im nu in diese Geschichte gezogen wird, sie verfolgt, sie aufsaugt. Ich bin nicht besonders nah am Wasser gebaut, aber hier hab ich geheult und gelacht und getrauert und geschmunzelt.

Beeindruckend ist insbesondere das es sich hier um ein Debüt handelt. Das Carol Rifka Brunt diesen Erstling einfach mal so raushaut finde ich irre. Ich glaube das dies Buch zum Klassiker wird, zeitloser noch als "Frühstück bei Tiffany" oder "Fänger im Roggen" oder "Homo Faber". 

Im übrigen finde ich das Buch insbesondere geeignet für Jungs und Mädels ab 14. Sander werde ich es zum entsprechenden Zeitpunkt auf jeden Fall in die Hand drücken. Jetzt kreist es erstmal bei Freunden, Nachbarn und Kollegen und wenn ich es wieder bekommen lese ich es als erstes selbst noch einmal. Und darauf freue ich mich jetzt schon!!

Ciao, eure Marit

Less is more: natürlicher Reiniger

IMGP8845-1

Meine Erfahrungen mit natürlichen Haushaltsreinigern und Pflegemitteln habe ich ja schon einige Male hier geteilt (unter anderem hier). Neuerdings mache ich auch den Oberflächenreiniger für Bad, WC und Küche selbst und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Und da man dafür Orangenschalen braucht (die gerade Saison haben) dachte ich, das Rezept interessiert euch auch. Abgefüllt in eine Glasflasche (wiederverwendbar, auskochbar und frei von Mikroplastik und Co) ist das Rezept nachhaltig, preiswert und komplett abbaubar im Trinkwasser.

Ihr braucht:

  • die Schalen von 3 Orangen, am besten unbehandelt oder heiß abgespült
  • Essig (einfacher weißer Haushaltsessig oder Apfelessig)

Zuerst die Schalen in ein verschließbares Glasgefäß ( bei mir 950 ml. Füllmenge) geben und mit dem Essig so übergießen, dass die Schalen vollständig bedeckt sind. An einem kühlen und dunklen Ort (Kühlschrank) 3-4 Wochen stehen lassen, dann den Essig durch ein Sieb oder einen Filter in eine Sprühflasche abfüllen und fertig.

41PVgbdljBL._SX425_

Der Essig und das aus den Schalen gelöste Orangenöl ergeben eine kraftvolle Mischung. Auf empfindlichen Stellen wie Granitfensterbretter oder Marmor unbedingt vorher testen, auf anderen Oberflächen ggf. mit Wasser verdünnt verwenden. Im Spülbecken, Waschbecken und Duschkabine sowie Armaturen sprühe ich alles ein, lasse es wenige Minuten einwirken und wische dann mit einem feuchten Tusch sauber und mit einem nassen Tuch nach.  

Für die Toilette einfach einsprühen, eine Viertelstunde warten, schrubben, spülen fertig! 

Spart manchen Euro, duftet auch ganz gut und frisch und ist sehr ergiebig! Viel Spass beim Testen! Das Rezept ist übrigens aus diesem Buch:

51zVYcoOy2L._SX389_BO1 204 203 200_

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (amazon Affiliate-Programm)

Ciao, eure Marit

Unsere Weihnachtsbücher für 2019

*Werbung weil der Blogpost Links und Produktverlinkungen enthält. Links zu Amazon sind Affiliate-Links


IMGP8715

 

Es gibt für uns hier einfach nichts Gemütlicheres als im Bett, auf der Couch oder meistens auf der Fensterbank in der Küche zu klönen bei Kaffee oder Tee und zu lesen.

Gerade in der Vorweihnachtszeit versuche ich immer wieder mit den Mäusen Pausen einzulegen und es uns jeden Tag bei Kerzenschein ein bisschen gemütlich zu machen

 

IMGP8708

 

Wie versprochen habe ich auch in diesem Jahr unsere neuen Weihnachtsbücher für euch zusammengestellt. In jedem Jahr kommen ein paar dazu, dafür wurden fast alle Papp- und Bilderbücher mittlerweile eingemottet, da nun doch beide Kinder herausgewachsen sind.

 

Ich kaufe sämtliche Weihnachtsbücher übrigens gebraucht. Wenn sie ab Ende Oktober teurer werde oder mir zu teuer sind, packe ich sie in meinen Amazon Warenkorb und schlage zu wenn es sie billiger gibt, im Zweifelsfall eben im nächsten Jahr. Einige habe ich im August gekauft, verrückt oder? Aber das gute an Büchern ist: sie werden nicht schlecht!

 

Das hier sind also unsere diesjährigen Neuzugänge, die vom letzten Jahr findet ihr hier

 

Weihnachten in der Pfeffergasse von Sarah Bosse

 

IMGP8687

 

IMGP8689 2

 

Dieses Buch habe ich im letzten Jahr recht spät entdeckt und erst gekauft, als ich den oben verlinkten Blogpost schon geschrieben hatte. Es hat uns wunderbar gefallen, mir besonders, weil beide Kinder (damals 11 und 6) es cool fanden.

Die Geschichte ist weihnachtlich aber rasant: Oma ist hingefallen und die Enkel kümmern sich um den Buchladen der Großmutter wo natürlich manches schief geht, manches rätselhafte passiert und einige gute Taten zu vollbringen sind. 

180 Seiten sind an ein paar Tagen ausgelesen und ich freu mich, das Buch in diesem Jahr wieder rauszuholen.

Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahre

 

 

Ein Weihnachtsgeschenk für Walter von Barbara Wersba

 

IMGP8693

IMGP8696 2

 

Ein Neuzugang der auf jeden Fall auch etwas für uns Große ist. Walter ist nämlich eine Leseratte der bei einer hochbetagten Schriftstellerin wohnt. Es geht um Bücher und Weihnachten und um Freundschaft.

Bisher habe ich immer nur kleine Blicke ins Buch geworfen und mich jedes Mal gleich festgelesen und jetzt wo ich es endlich für unserer Weihnachtsbuchkorb rausholen durfte kann ich es kaum erwarten es endlich ganz zu lesen. 

 

Für Kinder ab 7 und Erwachsene

 

 

Der Ostermann von Marc-Uwe Kling

 

IMGP8697

IMGP8698 2

 

Ein Weihnachtsbuch, dass man auch zu Ostern lesen kann oder andersrum. Oder immer. Weil es lustig ist, weil es gereimt ist, weil es von Marc-Uwe Kling ist und es Astrid Henn so schön illustriert hat. Weil die Grundidee, dass Weihnachtsmann Junior keinen Bock auf Fortsetzung der Familientradition hat schon mal echt lustig ist (Pol zu kalt, fährt nicht gern Ski, rot- und weiß steht hm nicht und eine Glühweinallergie hat er auch noch).

 

Besonders Smilla fährt total ab auf Reime und ich bin mir sicher, das der ein oder andere Spruch direkt in den täglichen Sprachgebrauch übernommen wird. Egal, wir haben jedenfalls alle sehr gelacht.

 

Wie heißt es bei Ravensburger immer heißt: von 5-99 Jahre

 

Die magische Weihnachtsreise von Manfred Mai

 

IMGP8692 2

Bei Manfred Mai kann man eigentlich nichts falsch machen, er ist ein Kinderbuchautor der sehr routiniert und vielseitig schreibt. Dieses Buch bekommt Smilla zum Nikolaus, ein schmales Bändchen, das sie sicher in ein paar Tagen geschafft hat.

Es ist keine klassische Weihnachtsgeschichte (davon habe wir ja einige) sondern ein in der Adventszeit spielendes Abenteuer. Beim durchblättern und reinlesen, fand ich es, wie immer bei Mai für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet.

Bis zum Alter von ca. 9 Jahren und ab 5 geeignet.

Wie immer bin ich gespannt auf Eure Empfehlungen!

Ciao, eure Marit