Kissenliebe ...

 

IMGP8836

Passend zu einem der letzten Quilte (bei Instagram unter #mobilehomequilt) zu sehen habe ich ein paar Kissen gemacht. Kissen zu nähen ist immer ein ganz besonderes Vergnügen, ein Stoffspielen mit weniger Stoff- und Zeiteinsatz aber einem ebenso nützlichen Ergebnis. Ich gehöre ja zur Fraktion "wechselt die Kissen im Monatsrythmus" daher habe ich mittlerweile einen kleinen Vorrat.

Diese hier haben ein Sternmuster, zusammengesetzt im Patchwork 9-er Block, ein ganz klassisches Motiv:

IMGP8829

Die beiden Kissen sollen nebeneinander das Bett/Tagessofa im Wohnmobil zieren  und sind daher symmetrisch genäht:

IMGP8840

Außerdem habe ich die mit der Maschine gequilteten Linien um Handquilting ergänzt, eine schöne, persönliche Note die man in fast jedes Muster integrieren kann.

IMGP8836

 

IMGP8832

 

IMGP8830

In der unteren Kante habe ich einen unsichtbaren Reissverschluss vernäht, daran habe ich ein bisschen getüftelt, aber jetzt eine wunderbar einfache Methode dafür gefunden.

Bisher habe ich immer einen Envelop-Verschlusss aus überlappenden Stoffstücken genäht, was zwar einfach ist, aber bei prallen Kissen gern mal offen klafft. Das hier ist nicht nur eleganter, sondern auch haltbarer und ebenso einfach zu nähen, wenn man es einmal raushat. 

Hat jemand Lust auf ein Tutorial??  

IMGP8837

Diese beiden machen sich auf die Reise und wer von Euch statt einen Tag-Für-Tag Quilt jetzt lieber ein paar Kissen möchte schreibt mir einfach. 

IMGP8842

Ciao, eure Marit

Ein Tag für Tag Quilt, No. 47

IMGP7887

Schon lange habe ich hier keinen Quilt mehr gezeigt, ich werden das demnächst einfach nachholen und immer mal ein paar der Quilte zeigen, die ich in den letzten beiden Jahren gemacht habe.

Dieser Quilt wurde von einem jungen Mädchen bestellt, die Farbwünsche waren zartes Rosa, Grau und andere helle Farben. Nichts leichter als das!

Unten steht ihr den Fabric-Pull, fast alle dieser Stoffe wurden dann auch verwendet:

IMG_2152

Schnipp-Schnapp:

IMG_2200

Ein paar Bilder während des Nähens:

IMG_2239

  IMG_2231

IMGP7779

Da ich die Quilte nur nebenher mache dauerte es ein wenig, aber ein paar Wochen später war er dann fertig:

IMGP7879

und hier im ganzen:  

IMGP7873

Gequiltet wird er mit sich überkreuzenden geraden Linien, das gibt eine schöne Optik nach dem ersten Waschen.

IMGP7876

IMGP7882

Viel Spass hat er gemacht und wie ihr seht, bin ich nicht aus der Übung gekommen!

Ciao, eure Marit

Quilt No. 34 -ein frischer Babyquilt-

IMGP4270

Mittlerweile arbeite ich schon an Quilt Nummer 36 und komme anscheinend nicht hinterher mit der Bloggerei zu meinen Quilts.

Ich liebe Babyquilts, weil sie erstens einem wunderbaren Zweck zu gute kommen, ein tolles Geschenk sind und doch um einiges schneller zu machen als ein Quilt in Erwachsenen-Größe.

Übrigens mache ich ganz selten Babyquilte die nur 1,10 x 1,00 oder ähnlich klein sind. Ich finde immer, dass diese Größe nur für eine kurze Zeit nutzbar ist und wenn Babys so klein sind, sind die anfangs etwas steifen Quilte nicht so gut zu händeln. Wenn die Babys klein sind, sind Baumwoll- oder Molton Decken einfach praktischer. und wenn der Quilt dann nach einem halben Jahr so langsam muckelig wird, dann ist er meist schon fast zu klein um sich richtig hineinzukuscheln.

Dagegen finde ich die Größe 1,40 x 1,20 einfach ideal, lange nutzbar aber nicht so riesig, als dass man sie nicht überall mit hinnehmen könnte: zur Oma, auch mal ins Krankenhaus, in den Urlaub oder ins Ferienlager. So läuft das zumindest bei uns ;o)

Jetzt zu diesem Quilt: frische, klare Farben, geschlechtsneutral und nicht zu kindlich. So passt er in ein modernes, helles Kinderzimmer und wächst auch geschmacklich lange mit.

IMGP4271 (1)

Zu den Aqua- und Blautönen gesellt sich ein wasabi-grüner Baumwollstoff und viel Weiß und Grau.

IMGP4265

 

Gequiltet in geraden, sich schneidenden schräg verlaufenden Linien.

IMGP4260

Besonders der groß gepunktete blaue Stoff hat es mir angetan: ein AGF Denim-Stoff in Chambray Qualität.

IMGP4269

Gebunden in Kona Cotton Ash, meinem liebsten Grauton mit einem Stück aquablauen Plus-Stoffes. Die Rückseite ist Britten Numbers, der Stoff hat sich mittlerweile bei Quiltern zu einem Klassiker entwickelt.

Quilt Nummer 35 ist schon fertig und versandt, Quilt Nummer 36 liegt gerade für den Zuschnitt auf meinem Schreibtisch.

Das wird dann für dieses Jahr auch der letzte sein, der nächste wird dann erst im Februar begonnen. 

Ciao, eure Marit

Quilt No. 34 -work in progress- ein Babyquilt

Ich plane den nächsten Quilt, wieder ein Auftragsquilt für einen kleinen Erdenbürger. Gerade Babyquilts finde ich besonders dann toll, wenn die Kleinen länger etwas davon haben. Ich mache auch gerne klassische 1,20 x 1,20 kleine Quilts, vorallem wenn sie verschenkt werden sollen und das Budget knapp ist wird diese Größe bevorzugt. Eltern die bei mir einen Quilt bestellen berate ich aber, lieber eine größere Größe zu wählen. 

6a0115721fea9e970b014e8a4a6ae6970d-600wi

Sanders Quilt  hier oben (dieser war erst Nummer 5!) ist knapp 1,55 m lang, dass bedeutet, dass er auch heute noch drunter liegt, sich im Sommer nur damit zudeckt. Bekommen hat er ihn zum 5. Geburtstag. Seine Babydecken (darunter war noch kein Quilt von mir) habe ich nunmehr alle verschenkt oder weggegeben. Im Nachhinein hätte ich Sanders Quilt wohl gut und gerne noch ein Stück länger machen können. Hinterher ist man immer schlauer und wenn man ein Kind erwartet (besonders wenn es das erste ist), dann glaubt man garnicht wie schnell die Zeit verfliegt, bis die Kleinen garnicht mehr so klein sind!

Damit die Mäuse den Quilt auch wirklich lange nutzen und auch Mama und Papa ihn noch anschauen mögen, wenn aus dem Schäfchendekor im Babybettchen ein Piratenfort im Kinderzimmer geworden ist, suche ich Stoffe aus, die zeitlos im besten Sinne sind: Hochwertig, ohne typische Kindermotive, farbig ohne quietschbunt zu sein.

Wenn ein Kind, den Quilt den es als Junge bekommen hat und der nach Jahren so genial kuschelig geworden ist, dann auch zum Studium mit ins WG-zimmer mitnimmt, dann hab ich alles richtig gemacht!

Gerade bin ich an der Planung welche Stoffkombination es denn sein soll. Dafür mache ich meine Stoffstapel, die ihr bestimmt von Instagram oder aus vorherigen Posts kennt. Zu den Stoffen aus dem Stapel gesellen sich meist während des Entwurfs noch mehr dazu, die Stapel dienen in erste Linie dazu ein "Thema" für den Quilt zu finden: hell oder dunkel, kontrastreich oder ton-in-ton und so weiter.

Hier also ein paar der Stapel die ich aktuell zusammen gestellt habe:

IMG_4600

klassisch, neutral mit einem maritimen Touch

 

IMG_4613

Eine frische Kombi mit schönen gelblichen Grüntönen die aber nicht zu kühl sind, ich habe ein bisschen hellblau und grau dazu gepackt, damit es nicht zu bunt für mein Geschmack wird!

 

IMG_4623

Schwarz-Weiß mit Grau und Türkis und Blau-Tönen! Abstraktes und Uni-Stoffe

 

 

 

IMG_4616

Das Rosa macht den Stapel gleich femininer, aber heutzutage tragen ja auch Männer rosafarbene Hemden. Genial ist der weiße Stoff mit den Tierkreiszeichen. Dazu der denimfarbene Stoff mit den großen Kreisen, ich liebe den!

 

IMG_4595

Gelb und orangetöne machen den Stapel ein bisschen herbstlich, Blau sorgt dafür das es nicht Richtung 70er-Jahre abdreht. Grau und Beigen sind schön neutral dazu.

Langsam mache ich mir auch Gedanken um ein Schnittmuster, aber dazu später mehr!

Ciao, eure Marit

Zwei Quilte , zwei Schwestern...

Zwillinge

Für meine beiden Mädels, Tine und Pedi durfte ich zwei Quilte machen. Was für eine Ehre!

Wenn man den Empfänger persönlich kennt hat man vielleicht schon eine Vorstellung welche Stoffe oder welches Muster man verwenden wird. Die Gestaltung lag in meiner Hand und gleich der erste Stoffstapel saß!

 

IMG_3338

In letzter Zeit kann ich mich für Rosa erwärmen, besonders in Kombination mit Dunkelblau, Grau und gedämpften Türkis oder Grüntönen.  Und während ich in den letzten Monaten nichts auf dem Markt gefunden habe, das einen "haben-Muss" Effekt ausgelöst hat, hatte ich im Winder und Frühjahr reichlich geordert, so das ich auf gut gefülltem Stofflager saß.

IMG_3698

Beim Muster hatten sich die Mädels für einen Plus-Quilt entschieden, in diesem Fall für einen Entwurf den ich schon im letzten Jahr verarbeitet habe. die anderen Stoffe in das Muster zu tüfteln und dann fast 1.700 Teile auszuschneiden hat einige Zeit in Anspruch genommen. 

IMG_3729

IMG_3790

Gequiltet in Wellenlinien, weil ich das aktuell noch schöner mit Linien die sich überschneiden, also nicht nur parallel über den Quilt wandern. Dadurch wird der Quilt schon nach dem ersten Waschen schön weich. Ich werde übrigens immer wieder danach gefragt, ob es normal ist, das Quilte zu Beginn noch ein wenig "steif" sind. Man darf sich einen neuen Quilt nicht so anschmiegsam wie eine Wolldecke oder eine Fleecedecke vorstellen.

Natürlich kommt es auch auf die verwendeten Materialien an, aber für meine Quilte kann ich sagen, dass sie bei regelmäßigem Gebrauch immer weicher und kuscheliger werden. Deswegen: Wenn ihr einen Quilt kauft oder geschenkt bekommt, dann nutzt ihn zum schlafen oder auf der Couch und ihr werdet merken, dass er immer schöner wird!

IMG_3740

IMG_3798

Ciao, eure Marit