Minibook Rom

IMGP5488

Das wunderbare Material aus der  In Bloom Serie von "My minds Eye" (hier zu kaufen) habe ich für ein Minibuch mit Bildern von unserer Wallfahrt nach Rom gefüllt.

Da die Muster üppig sind (Rosen, Gold, dicke Streifen) blieb der Rest ganz schlicht:

IMGP5483

Der Einband: die alte FlashCard passte für mich zu Rom: Groß, mächtig, imposant, das ist Rom.

IMGP5487

Ein Stück Architektenpapier (dickeres Transparentpapier) mit dem Datum und Ziel der Reise.

IMGP5489

Das Foto dahinter schimmert schön durch!

IMGP5490

Die Fotos habe ich Rücken an Rücken zusammengeklebt.

IMGP5492

Die Journalingseiten wurden nur mit einem DieCut ergänzt.

IMGP5511

Das Gold setzt Akzente...

IMGP5494

IMGP5495

IMGP5497

IMGP5498

Immer das gleiche Schema für die Innenseiten. Diesmal allerdings versetzt.

IMGP5518

IMGP5499

Unsere beiden vor dem Colosseum!

IMGP5500

IMGP5521

IMGP5501

IMGP5502

IMGP5503

Hinten noch ein paar Kleinigkeiten in einer Vellum-Tüte mit goldener Klemme.

IMGP5526

IMGP5527

Schön ist es, dass ich soviel Journaling unterbringen konnte. Die Seiten habe ich einfach in einem Textverarbeitungsprogramm (bei mir Apples pages) geschrieben und im Format der Seiten (4x6 inch) ausgedruckt.

Wenn ihr Schriftarten mixt, z.B. für Überschrift und Text, achtet darauf, das sie nicht zu ähnlich sind...

IMGP5523

Font Überschrift: Satisfaction

Font Text: Avenir leicht

IMGP5508

Die Seiten nochmal zusammen:

IMG_7801

Ciao, eure Marit

...wie wir auf einmal ein neues Arbeitszimmer hatten und es craftroom nannten...

IMG_7654

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus. Kaum zu glauben, aber unsere Smilla ist seit kurzem sechs und kommt in genau 67 Tagen in die Schule. Im Kinderzimmer ist nicht viel Platz für zwei Schreibtische, da Sander aber gleichzeitig auf die weiterführende Schule kommt, war uns klar, das dafür eine Lösung her muss. 

Über unsere Wohnung habe ich schon manches Mal geschrieben, besonders auch über unser Familienzimmer unter dem Dach. Dort befanden sich bis vor kurzem auch die Schreibtische von meinem Mann und mir. Unser Plan: Unsere Schreibtische umräumen und oben mehr Platz für die Mäuse schaffen.

Während ich am Schreibtisch scrappe, blogge oder nähe, arbeitet mein Mann auch ab und zu von zu Hause aus. Er braucht wenig Platz, ich breite mich gern aus. Viel Material muss ich nicht unterbringen. Meinen Scrapbestand hab ich auf Liebstes und Bestes eingedampft, meine Stoffvorräte lagern weiter oben unter dem Dach. 

Also machten wir einen Ringtausch: Unser Kleiderschrank, der mit ein paar Kommoden bisher in der Abseite neben unserem Schlafzimmer war, zog in das große Bad um (dazu schreibe ich noch einen separaten Post) und in die Abseite dafür zwei Arbeitsplätze. 

Neue Möbel sollten nicht gekauft werden, da die bisherigen Schreibtische aber weder zusammenpassten noch in den Raum passten, entschieden wir uns eine Küchenarbeitsplatte als Schreibtisch umzufunktionieren. 

Mit einem Eimer weißer Farbe (20 EUR), einer Büchse weißer Kalkfarbe aus dem Baumarkt (12 EUR) und der Arbeitsplatte (3,20 m für 135 EUR) waren wir also mit 167 EUR ziemlich günstig dabei.

Auf dem Foto oben sieht man, wie das winzige Zimmerchen am Freitagabend ausgeräumt aussah: nur 2,50 m breit und gerade einmal 3,25 m lang war entsprechend wenig Platz. Allerdings mit Ausrichtung zum Garten (Südseite) und großen Fenstern viel viel Licht, etwas was ich unter dem Dach immer vermisst habe.

Der Samstag begann mit Streichen, anschließend habe ich alte IVAR-Regale gesäubert, mit Kalkfarbe gestrichen (verdünnt um 25% mit Wasser) und anschließend geschliffen. Das war der Zwischenstand:

IMG_7656

Samstag Abend wurde dann die Platte vom Baumarkt geholt und jeweils an Front und Rückwand des Zimmers mit Leisten befestigt. Danach war Feierabend.

IMG_7660

Der Sonntag morgen begann Viertel nach 6 als Smilla wach war. Während die Mäuse Terra X auf ZFD neo kucken, habe ich den Boden geschrubbt, trotz Abdeckplane waren vom Streichen und Malern überall kleine weiße Spritzer auf dem roten Terracotta Boden. Dann ging es ans Einräumen:

IMG_7678

Drei Ivar- Regale, die mit 58 cm Tiefe ordentlich was fassen und super stabil sind wurden mit Material, Technik und Maschinen gefüllt

IMG_7689

Der alte Tellerhalter den ich mal bei einer Geschäftsauflösung gekauft habe, fasst alle Washi- und Garnrollen. Die großen Gläser die Kleingeldsammlung und Bänder.

Auf den Ikea-Kisten liegen die paar Scrapbücher von denen ich mich nicht trennen kann, obwohl ich selten hineinschaue, in den Käste selbst ist mein Vorrat an bedrucktem PP, im Fach daneben sind Fotopapier und Notizbücher untergebracht.

Nebenan steht mein WLAN-Drucker mit Scanner, die Big Shot, Material und Stanzen.

IMG_7685

Im Regal nebenan steht meine Overlock-Maschine, das Nähmaschinen und Näh-Zubehör, Garne und eine noch leere Kiste für das nächste Quiltprojekt. 

Die unterteilten Kisten auf dem Regal waren mal Schubladen einer Kommode aus einem Unterwäsche-Werk im Erzgebirge, ich könnte mich heute noch ärgern, dass ich damals auf dem Flohmarkt nur die beiden gekauft habe ( war mit dem Fahrrad da, ich Depp!). 

Darin bewahre ich meine Sticker, Embellies und anderen Scrap-Kleinkram auf.

IMG_7680

3,25 m Arbeitsplatte (eine einfache in Mamoroptik aus dem Baumarkt, pflegeleicht, glatt und hell waren die Kaufkriterien) für zwei Arbeitsplätze. vor der Heizung unter dem Fenster steht mein altes IKEA-Alex auf Rollen.

IMG_7686

Durch die Schräge muss der Mac ein wenig auf dem Tisch stehen, da er schlank ist, ist trotzdem noch genug Platz.

IMG_7688

Die Kabel verschwinden demnächst noch in (noch zu bohrenden) Löchern in der Arbeitsplatte, die Abdeckkappen für die Löcher sind allerdings noch nicht da. Klasse ist, das man selbst bei schönstem Sonnenschein keine Schatten oder Spiegelungen auf den Bildschirmen mehr hat, etwas was mich oben im Wohnzimmer mit seinen vielen Fenster immer immens gestört hat.

IMG_7691

Wir sind total glücklich, die Kinder genießen es, auch mal hier zu sitzen und der helle Raum motiviert Mich ungemein wieder mehr und mehr Zeit kreativ zu verbringen.

IMG_7684

IMG_7678

Ciao, eure Marit

Na endlich mal wieder ein Minibook

IMGP5329 (1)

Sowas wie mich nennt man im englischen wohl eine 'one trick pony' : Immer wieder mache ich Minibooks nach der gleichen Formel und liebe jedes einzelne!!

Nachdem mich der wunderbare danipeuss.de -shop wieder mal mit den schönsten Neuerungen versorgt hat, schrie das Material nach Minibook, diesmal gefüllt mir Fotos von unserem alljährlichen Kurztrip nach Holland. Aber seht selbst:

IMGP5328 (1)

Wie üblich habe ich die Seiten mit kleinen Verbindungsstückchen aneinander geklebt, wie das genau geht seht ihr in diesem Tutorial

IMGP5331 (1)

Den gesamten Block der Innenseiten habe ich innen hinten an den Umschlag geklebt. Der besteht übrigens einfach aus einem Stück Wellpappe, an das ich hinten ein Stück gewachste Kordel geklebt habe und vorne einen Knopf angenäht habe. Zum Schließen einfach die Kordel um den Knopf wickeln und fertig!

IMGP5327 (1)

Das tolle Wood Veneer auf der Vorderseite ist übrigens, wie das geniale Papier und die Puffs Sticker von Jen Hatfield aus der Simple Life Serie, die ihr hier bekommt

Nun ein paar Einblicke in das Mini:

IMGP5332 (1)

 

IMGP5334 (1)

Die vielseitigen schwarzen Label sind von Tim Holtz, ich kaufe sie immer wieder nach weil sie so vielfältig einsetzbar sind!

IMGP5335 (1)

Auch das geniale Papier ist von Jen Hadfield

IMGP5336

Mit kleinen Holzakzenten und einer Perle mache ich meine eigenen Embellies. Das kleine Schild ist aus dem Sommer-Kit vom letzten Jahr (hier gerade 30% reduziert) und hält am besten mit Glossy Accents, die praktischerweise gleich im Ki mit enthalten sind. Zugreifen!!

IMGP5338 (1)

IMGP5339 (1)

IMGP5340

 

IMGP5341 (1)

Das Ampersand oder &-Zeichen ist mit einem Die von KesiARt ausgestanzt.

IMGP5342 (1)

 

Auch die Blätterranke ist ausgestanzt mit einer Stanz von Kesiart.

IMGP5343

die eindrucksvollen Scheren von Nordseekrabben finden wir immer wieder am Banjaard-Strand. Ich habe zwei Fotos entsprechend zerschnitten und wieder zusammengefügt, die Schnittkante mit einem ausgestanzten Schriftzug verdeckt. Auch der wieder, ihr ahnt es: von Kesiart

IMGP5344 (1)

IMGP5345 (1)

IMGP5348 (1)

IMGP5349 (1)

Das wars. Liest hier eigentlich noch einer mit? ;o)

IMGP5352 (1)

 

 

Ciao, eure Marit

Und noch ein paar Layouts...

Vor ein paar Tagen hatte ich euch noch ein paar ältere Layouts gezeigt, hier kommt der Rest!

Nummer 3:

 

IMGP4275

Hier habe ich mit einem transparenten Overlay gearbeitet: 

IMGP4278

 

Auch hier habe ich die Fotos wieder in einem einfachen Gitterraster angeordnet.

 

IMGP4277

 

Nummer 4:

IMGP4224

Ein paar kreisrunde Elemente, mehr braucht es nicht!

IMGP4227

IMGP4229

 

und hier:

IMGP4226

IMGP4228

 

Ciao, eure Marit

Layouts .... nach langer Zeit mal wieder

Seit langem habe ich hier noch ein paar Layouts liegen, die ich euch noch garnicht gezeigt habe, das hole ich jetzt nach. Das Material stammt wie immer von www.danipeuss.de

Nummer 1:

IMGP4285

Von März bis Oktober (manches Jahr auch in den November hinein) fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Ich liebe diese 25 Minuten morgens und die 25 Minuten am Nachmittag: Hörbuch in den Ohren, die Aussicht auf das historische Elbpanorama der Altstadt, die frische Luft abseits der Hauptstraßen. Das habe ich in diesem Layout festgehalten.

IMGP4288

Ich habe mal wieder mit Moosgummi gestanzt und liebe diesen plastischen Effekt. Auch sehr schön in Minibooks, wo ich das gern einsetze

IMGP4290

Am Rand habe ich einen kleinen Sticker mit einem alten Brad und einem Wood Veneer kombiniert.

IMGP4292

 

Nummer 2:

IMGP4233

Ein paar Fotos, ein bisschen Papier, und ein paar ausgewählte Kleinigkeiten: mit so einem Raster kann man tolle Layouts machen ohne sich den Kopf über Komposition zu zerbrechen. 

IMGP4239

Die Alpha-Stempel sind auch von www.danipeuss.de (Klartext-Stempel)

IMGP4242

 

 

Ciao, eure Marit