Last-Minute-Geschenk zum Selbermachen

IMG_2699

Ein Last- Minute-Geschenk vor allem für Quilter und Handarbeitsmädels sind diese Filz-Topflappen. zusammen mit einem Topfkratzer (Anleitung hier) und einem kraus rechts gestrickten Spüllappen ( ca. 24 x 24 cm groß aus Bändchengarn in 100% Baumwolle von Stoff&Stil) ein schönes Geschenk für Freundin, Nachbarin oder jemanden den ihr kennt der Handarbeit und Nachhaltigkeit interessiert ist.

Die Lappen sind aus je zwei Lagen Woll-Viskose-Filz (von hier, kauft bitte nicht den dünnen Bastelfilz den man billig im Euro-Laden bekommt sondern eher diesen) und einer Lage Baumwolle-Quilt-Batting. Natürlich kann man auch eine Einlage aus Polyester nehmen, Hauptsache das Vlies ist nicht zu dünn. 

Alles auf 8 x 5,5 inch (ca. 20 x 14 cm) zuschneiden. Banting zwischen die Filzlagen legen und alles zusammennähen. Beim Nähen darauf achten, das sich die Lagen möglichst nicht verschieben.

IMG_2703

Kanten bzw. Ränder anschließend ca. 0,7 cm von der Naht entfernt mit einem Rollschneider beschneiden. In die obere Ecke eine Öse (ich habe diese verwendet) einschlagen. Lederbändchen doppelt auf 18 cm zurecht schneiden und zum Aufhänger verknoten! Enden gerade abschneiden.

IMG_2704

Verschenkt habe ich das Set unverpackt verpackt und beschriftet:

IMG_2702

Und jetzt muss ich mir nur selbst noch ein Set machen, denn meine Topflappen sind auch alles andere als schön! 

IMG_2707

Viel Spass beim Nacharbeiten!

Ciao, eure Marit

Marit strickt Zeug...

Vor Jahren hab ich mal ein Bild von Sander bei Instagram gepostet. Er trug eine Mütze die Oma gestrickt hatte. Ein Kommentar war "Hast du die etwa gestrickt?" Ich musste antworten: "Leider nein!"

Darauf hin kam der Kommentar "Gott sei dank, ich dachte schon du kannst auch noch stricken ;o)"

Das ich nicht so toll stricken kann habe ich immer bedauert. Die Strickjacken die meine Schwiegermutter für die Mäuse strickt sind zum Beispiel einfach wunderschön:

_IGP1710

Was mich aber am meisten gereizt hat, waren Strümpfe. Meine fast 80-jährige Großmutter strickt für die ganze Familie regelmäßig Socken, an Weihnachten hat jeder ein eigenes Paar (in der passenden Größe!) in seinem Päckchen.

Es gibt im Winter nichts schöneres als sich in einem paar kuschelige Strümpfe aufs Sofa zu kuscheln (unter einen Quilt!) und es sich gemütlich zu machen. Deswegen wollte ich diese Familientradition gern fortführen. 

Für das erste Paar Strümpfe und für das Erlernen des Strickens mit 5 Strumpfstricknadeln habe ich mir ein neues Buch gegönnt (als preisreduziertes gebrauchtes Exemplar):

_IGP2692

Mir gefällt der Stil der Autorin, die auch wunderschönes Garn und tolle Strickmodelle designt: natürlich Farben, einfache Anleitungen, überschaubare Modelle die im Schwierigkeitsgrad aufeinander aufbauen.

So sahen meine ersten selbstbestrickten Strümpfe aus:

IMG_2277

Erfolgserlebnisse und schöne Wolle motivieren und seither hab ich schon drei Paar Socken gestrickt, zum Bespiel für Smilla:

IMG_2819

Dann sollte es ein Pullover sein und dafür war in dem oben genannten Buch nur eine Anleitung für einen Pullover in Erwachsenengröße.

Soviel Geld für Wolle wollte ich jedoch nicht ausgeben und da ich nicht wusste, ob ich es überhaupt durchhalte, einen Pulli zu stricken und nachdem alle Modelle, die mir gefallen nach englischsprachigen Anleitungen gestrickt werden, habe ich mich entschlossen mich an einen Kinderpullover mit englischer Anleitung zu wagen.

Auf der Webseite tincanknits.com  gibt es eine Menge kostenfreier Anleitungen für Mützen, Strümpfe, Cardigans und Pullover.

Die Wahl fiel auf den Flax Sweater! Das Strickmuster ist kostenlos und zusätzlich gibts eine Anleitung mit vielen Bildern. Alles ist in einem Workshop auf dem dazugehörenden Blog ausführlich mit Fotos erklärt.

In Größe 4-6 Jahre habe ich knapp zwei Wochen am Pulli gestrickt. Das Gute ist, dass der Pulli von oben nach unten ohne Seitennähte in Runden gestrickt wird und deswegen zwischendurch immer anprobiert werden kann, so sieht man wie lang er noch werden muss oder ob die Ärmel passen.

_IGP2674

_IGP2670

Das Garn ist übrigens Lino Royal von Wolle Rödel. Da ich nicht weiß, ob der Pullover im Herbst noch passt, hab ich eine Leinen-Viskose-Mischung gekauft, die uns jetzt im Sommer schon gute Dienste leisten wird!

_IGP2668

_IGP2673

 

Den kleinen Apfel, der die Vorderseite aufpeppt hab ich mal bei Stoff & Stil gekauft.

_IGP2667

Smilla ist ganz begeistert, sie hat jeden Tag geschaut, wie ihr Pulli wächst.

Nun will ich mich an einen Pulli für mich wagen, der dann hoffentlich im Herbst fertig wird. In Frage kommen dieses  Modell:

9e7f3cedf3e40378089cbe9afa194584

 

Foto und Anleitung von hier: http://www.ravelry.com/projects/fallmasche/antler

oder der Pulli:

12a178d2ed1f7fd646d6acd33493c81a

 

Bild von hier Gussie, Anleitung von hier: Veera

Alles in allem kann ich mittlerweile sagen, dass sich mein Stricken deutlich verbessert hat. Es ist tatsächlich keine Frage von Talent sondern nur von Motivation und Lernfleiß. Natürlich muss man ein bisschen Geduld aufbringen, aber dafür bieten sich Socken als Einstieg besonders an, denn wenn man den Dreh raushat, dann schafft man nämlich an einem Abend eine Socke.

_IGP2676

Wenn ihr also beim Blick auf Traum-Pullover auf Pinterest und Instagram denkt: das würd' ich auch gern können, dann lautet meine Botschaft: Ihr könnt es: einfach anfangen, lernen, machen. 

_IGP2701

Habt ihr auch Erfahrungen mit Stricken? Strickt ihr selbst? Habt ihr Lieblings-Strickmuster? Ich freu mich auf Eure Gedanken!

Ciao, eure Marit